Historische Bausubstanz im Fokus

Wir möchten auf zwei Veranstaltungen rund ums Thema Denkmalschutz hinweisen:

  • Am 8. Mai 2018 findet ab 18 Uhr in Sitzungssaal des Rathauses (1. OG) ein öffentliches Fachgespräch der Grünen zur „Baukultur“ statt.  Dabei soll es um Fragen gehen wie: Was ist erhaltenswert? Welche Strukturen müssen erhalten bleiben? Was verlieren wir und was gewinnen wir beim (Neu-)Bauen? Was passiert am Rande des Denkmalschutzes, wenn der Denkmalschutz nicht greift? Welche Instrumente gibt es überhaupt, um Strukturen und Gebäude zu schützen? Es diskutieren unter anderem Cornelia Zuschke, die Beigeordnete für Planen, Bauen, Mobilität und Grundstückswesen der Landeshauptstadt Düsseldorf, Georg Döring, Vorsitzender des Bundes Deutscher Architekten Düsseldorf, und Andrea Pufke, Leiterin des LVR-Amts für Denkmalpflege im Rheinland. Auch denkmal düsseldorf ist vor Ort.
  • Schon am 7. Mai wird um 18 Uhr die Ausstellung „Umgang mit denkmalwürdiger Bausubstanz“ im Haus der Architekten (Zollhof 1) eröffnet. Zur Ergänzung des eigenen Denkmalprogramms hat die Wüstenrot Stiftung ihren Gestaltungspreis 2017 dem „Umgang mit denkmalwürdiger Bausubstanz“ gewidmet. Zu diesem Wettbewerb wurden Architekten und Bauherren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz eingeladen, um aus dem grenzüberschreitenden Vergleich zusätzliche Erkenntnisse zu gewinnen. Die Ergebnisse des Verfahrens zeigt bis zum 1. Juni 2018 die Düsseldorfer Ausstellung.